Wie viel Quinoa am Tag?

Welche Menge Quinoa auf dem täglichen Speiseplan ist gesund?

Die Umstellung auf die gesunde Ernährung sollte nicht mit dem vollständigen Verzicht auf weitere Lebensmittel, sondern mit einer Erweiterung der Nahrungsmittel einhergehen. Das heißt, dass Quinoa auf dem täglichen Speiseplan vorkommen, aber nicht als Ersatz für Gemüse und andere Nährstofflieferanten dienen sollte. Aufgrund der eiweiß- und aminosäurenreichen Eigenschaften kann das Korn beispielsweise anstelle von Reis, Nudeln oder Kartoffeln in der Küche zum Einsatz kommen.

Quinoa ausschließlich geschält verwenden

Wird das Korn geschält und vor dem Verzehr gekocht oder aufgeweicht, ist Quinoa ein gesundes Grundnahrungsmittel und entsäuert den Körper aufgrund seiner basischen Eigenschaften. Quinoa verfügt über Oxalate, die in Überdosierung für eine verminderte Aufnahme und Verarbeitung wertvoller Vitamine und Mineralien sorgen. In kleiner Menge in Müslis und Salaten verarbeitet, als Backzutat begegeben oder anstatt von Reis zum Gemüse oder Fleisch verzehrt, überzeugt das Korn mit seinen positiven Eigenschaften und schließt unerwünschte Begleiterscheinungen aus. Bei einer Übermenge kann es zu Problemen bei der Verdauung, sowie zu Magen- und Darmbeschwerden kommen. Die Entfernung der saponinhaltigen Schale erhöht die Verträglichkeit des Korns.


Quellen und weiterführende Links: