Wie lange wirken Schlaftabletten?

Mit welchen Produkten kann man durchschlafen?

Wer unter Schlafstörungen leidet wünscht sich einmal sofort einzuschlafen und dann die ganze Nacht durchzuschlafen. Um dieses Ziel zu erreichen, wenden sich viele Menschen Schlaftabletten zu, um den Schlaf auf chemische Weise herbeizuführen. Wie lange die Schlafmittel wirken, hängt jedoch vom Präparat und auch von der Schwere der Schlafstörungen ab.

Schlaf aus der Natur

Schlafmittel auf pflanzlicher Basis können nach einer Einnahme von mehreren Wochen ausgezeichnet wirken, wenn man leichte Schlafstörungen beheben möchte. Besonders mit Kombinationen von verschiedenen Wirkstoffen, wie beispielsweise Baldrian, Johanniskraut und Passionsblume sind ausgezeichnete Resultate verzeichnet worden.

Die Mittel haben eine allgemein beruhigende Wirkung und wer unter leichten Schlafstörungen neigt, kann mit solchen Schlaftabletten sowohl einschlafen, als auch die ganze Nacht durchschlafen. Der Vorteil dieser Medikamente ist, dass sie so gut wie ohne Nebenwirkungen sind und man daher die Dosierung bei Bedarf auch erhöhen kann.

Vorsicht vor Tagesmüdigkeit

Bei einigen Schlafmitteln kann die Wirkung länger anhalten, als man es eigentlich braucht. Anthistamine wirken in der Regel für 10 Stunden oder mehr. Bei den Benzodiazepinen unterscheidet man zwischen Präparaten mit einer mittel-langen und einer langen Wirkung. Besonders von den Medikamenten mit langer Wirkung sollte man Abstand nehmen, da ihre Wirkungsdauer 100 Stunden und mehr betragen kann.

Steht man morgens noch unter dem Einfluss des Schlafmittels, so fühlt man sich matt und müde und auch an der Konzentrationsfähigkeit mangelt es. Auch die Reaktionsfähigkeit ist in vielen Fällen beeinträchtigt, wenn man morgens noch unter dem Einfluss von Schlafmitteln steht, so dass man mit dem Autofahren vorsichtig sein sollte.

Medikamente zum Einschlafen oder zum Durchschlafen

Es ist empfehlenswert, die Schlaftabletten gemäß der eigenen Schlafstörungen zu wählen. Während manche Menschen Probleme habe einzuschlafen, können andere Patienten nicht durchschlafen und werden in der Nacht immer wieder wach. Der Arzt kann ein Schlafmittel verschreiben dessen Wirkungsdauer nur zwei bis drei Stunden beträgt.

Diese Medikamente sind ideal zum Einschlafen geeignet, helfen jedoch nicht beim Durchschlafen. Dazu braucht man ein Medikament mit mittel-langer Dauer, das mindestens fünf Stunden vorhält. Dies ist auch ein Grund, warum man sich das Schlafmittel am besten beim Arzt aufschreiben lässt, damit man das beste Mittel für die eigene Schlafstörung erhalten kann.

Wirkung von Schlafmitteln auf Dauer

Schlafmittel auf pflanzlicher Basis eignen sich dazu, über einen längeren Zeitraum eingenommen zu werden und erlangen ihre volle Wirksamkeit erst nach einigen Wochen konstanter Einnahme. Andere Medikamente, wie Benzodiazepine und Antihistamine dienen dazu, für eine kurze Zeit eingenommen werden. Mit der Zeit verlieren sie ihre Wirksamkeit und es fällt dem Patienten immer schwerer, nach der Einnahme der Schlaftabletten einzuschlafen.


Quellen und weiterführende Links: