Schmerzende Brustwarzen – Ursachen und Gegenmittel

Schmerzende Brustwarzen können erheblichen Unwohlsein erzeugen

Viele Frauen kennen das Problem: schmerzende Brustwarzen können erheblichen Unwohlsein erzeugen. Meistens schmerzen die empfindlichen Brustspitzen vor der monatlichen Periode oder auch während der Schwangerschaft.

Von einem Schwere- oder Spannungsgefühl bis zu einem stechenden Schmerz können die Symptome unterschiedlich sein. Wenn auch hormonelle Störungen oder Veränderungen in den meisten Fällen für die Schmerzen in den Brustwarzen verantwortlich sind.

Auch wenn oft hormonelle Störungen oder Veränderungen für diese Schmerzen verantwortlich sind, gibt es dennoch andere Ursachen. Deshalb ist es ratsam, den Grund für die Schmerzen zu erkunden und eine dementsprechende Behandlung vorzunehmen.

Mögliche Ursachen für schmerzende Brustwarzen

Oft können die Schmerzen in den Brustwarzen auf ganz einfache Ursachen zurückgeführt werden, wie beispielsweise scheuernde Kleidung. Die empfindlichen Brustspitzen können auf hartes, kratziges Gewebe von Kleidungsstücken schnell mit Schmerzen reagieren.Schmerzen in den Brustwarzen gehören auch zu den Symptomen von PMS, das viele Frauen in den Tagen vor dem Einsetzen der Menstruation quält.

Auch andere Phasen der hormonellen Umstellung im Leben der Frau können die Schmerzen hervorrufen. Dazu gehören sowohl die Pubertät, als auch Schwangerschaften und die Menopause. Während des Wochenbetts und der Stillzeit kann es zu Entzündungen in der Brust kommen, die ebenfalls Schmerzen hervorrufen.
Während diese Ursachen für Schmerzen in der Brust ungefährlich sind und oft sogar mit Hausmitteln behandelt werden können, können die schmerzenden Brustwarzen jedoch auch auf ernsthaftere Probleme hindeuten.

So kann zum Beispiel von einem bösartigen Karzinom eine Entzündung ausgelöst werden, die zu Schmerzen in der Brustwarze führt. Besonders, wenn die Brustschmerzen mit einem Ausfluss aus der Brustwarze einhergehen, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Die Fakten im Überblick

Schmerzen in der Brustwarze sind unangenhem und können unter Umständen ein Anzeichen für eine schwerere Krankheit sein. Deshalb sollte man genau auf die Symptome achten und sowohl Ursachen als auch mögliche Behandlungsweisen kennen.

Symptome

  • Ziehen in der Brustwarze
  • Stechende Schmerzen
  • Starker Juckreiz

Ursachen

  • Kratzende Kleidung
  • PMS
  • Pubertät
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Brustentzündungen
  • Karzinom

Behandlungsmöglichkeiten

  • Hygiene
  • Spezielle Salben oder Öle
  • Antibiotika

Hausmittel gegen schmerzende Brustwarzen

Wer regelmäßig vor oder während der Monatsregel an schmerzenden Brustwarzen leidet, kann sich für diese Tage gut mit Hausmitteln behelfen. Salben mit Inhaltsstoffen wie Ringelblumenextrakt, Arnika oder Aloe Vera können die Schmerzen lindern. Auch Kühlen kann helfen, um den Schmerz zu lindern. Viele Frauen schwören auch auf Quarkwickel, die einen wunderbar kühlenden Effekt haben.

Schmerzen die Brutswarzen während der Stillzeit, so ist daran oft ein falsches Anlegen des Kindes Schuld. Junge Mütter können sich von der Hebamme beraten lassen, wie das Kind richtig gestillt wird. Kommt es dennoch zu schmerzenden Brustwarzen, ist eine gründliche Hygiene wichtig, um eine Infektion zu vermeiden.

Arztbesuch nicht hinausschieben

Treten die Schmerzen in den Brustwarzen häufig auf und werden auch noch andere Symptome bemerkt, wie beispielsweise das Austreten eines Sekrets, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Durch verschiedene Untersuchungen kann auf diese Weise schnell abgeklärt werden, ob den Schmerzen eine ernsthafte Ursache zu Grunde liegt.

Nicht nur Frauen sondern auch Männer können unter Schmerzen in den Brustwarzen leiden. Bei Männern empfiehlt es sich, sofort den Arzt aufzusuchen.


Quellen und weiterführende Links: